Redu Max – Tropfen für Gewichtsverlust. Was ist dran an der Geschichte?

Viele Leute kämpfen heutzutage immer noch mit Übergewichtigkeit und versuchen sich an den verschiedensten Diäten oder Kuren. Ebenso ersuchen immer mehr Personen Rat bei Ärzten im dem Problem entgegen zu gehen. Jene, die sich nicht den Weg zum Arzt trauen fallen häufig auf Abzockerfallen rein, die es im Internet zu genüge gibt. Wir bemühen uns Sie immer auf dem neusten Stand zu halten und testen exklusiv für Sie frei im Internet erwerbliche Produkte, um Ihnen einen Schutz vor Abzockern zu gewähren. Im heutigen Test möchten wir Ihnen ein Produkt näherbringen, welches aktuell auf dem Markt weit verbreitet ist. Die Rede ist von Redu Max Tropfen.

 

 

Was verbirgt sich hinter Redu Max und dessen Wirkprinzip

Redu Max ist ein Diätprodukt in Tropfenform, welches frei erhältlich und rezeptfrei erworben werden kann. Es wird als ein homöopathische Arzneimittel geführt, was im Grunde bedeutet, dass der enthaltene Wirkstoff Fucus vesiculosus (hom./anthr.) in sehr geringer Dosis enthalten ist. Dies muss so sein, ansonsten darf es nicht als homöopathisches Mittel vertrieben werden. Prinzipiell ist dies sehr nachteilig bezüglich einer ordentlichen Dosierung und Wirksamkeit, den je geringer der Wirkstoff, desto geringer die Wirksamkeit. Dies schützt zwar vor einer Überdosierung, zieht jedoch in der Regel eine Unterdosierung mit sich. Der Wirkstoff Fucus vesiculosus ist im Grunde nichts Anderes als Jod. Das Wirkungsprinzip wird laut Hersteller als einfach und effektiv bezeichnet, jedoch wird nicht darauf eingegangen wie das Ganze funktionieren soll. Laut Hersteller soll das in den Tropfen enthaltene Jod den Stoffwechsel anregen, was zur Folge hat, dass der Kalorienverbrauch gestärkt wird.

Gewonnen wird das Jod aus den Blasentang, welcher hauptsächlich in den Nordmeeren zu finden ist. Grundsätzlich wird Blasentang schon seit langer Zeit zu Bekämpfung von Stoffwechselstörungen oder Schilddrüsendysfunktion eingesetzt, jedoch spielt die Dosierung eine große Rolle! Für eine gesunde Funktionalität der Schilddrüse benötigt der Körper eine hinreichende Menge an Jod, welche in der geringen Dosierung in Redu Max nicht gegeben ist. Aus diesem Grund empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WOH) eine ausgewogene Ernährung, welche auch natürliche Jodquellen wie z.B. Fisch enthalten. Wer also seinem Körper etwas Gutes tun möchte, achtet auf seine Ernährung und kann gezielt mit beispielweise einer Zusatzversorgung durch handelsübliches Speisesalz seinen Stoffwechsel kostengünstiger anregen ohne teure Zusatzprodukte zu erwerben.

 

Ärztliche Empfehlungen und Nebenwirkungen

Offenbar gibt es den seltenen Fall, dass Ärzte eine Empfehlung zur Behandlung von Übergewicht mit Redu Max aussprechen, jedoch nicht ohne den Verweis auf die immensen Nebenwirkungen und Bedingungen und denen man Redu Max NICHT einnehmen sollte. Wir haben uns einmal genauer bei unserem Arzt des Vertrauens kundig gemacht und möchte Ihnen gesagtes einmal näher darlegen.

 

  • Redu Max darf nicht eingenommen werden bei bestehender Überempfindlichkeit gegen Jod.
  • Eine Anwendung des homöopathischen Arzneimittels darf bei Alkoholkranken nicht erfolgen.
  • Redu Max Tropfen dürfen bei Schilddrüsenerkrankungen nicht ohne ärztlichen Rat angewendet werden.
  • Epileptiker, Personen mit Lebererkrankungen und mit organischen Erkrankungen des Gehirns dürfen die Tropfen, wegen des Alkoholgehalts, nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte Redu Max nicht angewendet werden.
  • Da zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen und wegen des Gehalts an Alkohol, sollten die Tropfen von dieser Personengruppe nicht eingenommen werden.
  • Da Redu Max 50 Vol.% Alkohol enthält, wird mit der maximalen Tagesgabe nach der Dosierungsanleitung bis zu 0,6 g Alkohol aufgenommen. Ein Risiko für die Gesundheit besteht zum Beispiel bei Hirnkranken, Leberkranken, Hirngeschädigten, Epileptikern sowie für Kinder und Schwangere.
  • Bei der Anwendung von Redu Max kann eine bestehende Überfunktion der Schilddrüsen verstärkt werden. Hinweis: Es ist möglich, dass es bei Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels zu einer kurzfristigen Verschlimmerung der vorhandenen Beschwerden kommen kann. Tritt dieser Fall ein, sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt befragt werden.
  • Ebenso sind Übelkeit, Unruhe & Nervösität, Magenschmerzen und Erbrechen häufig beobachtete Nebenwirkungen, die vom Hersteller verschwiegen werden.

 

Kunden berichten über Redu Max

 

 

Angeregter Stoffwechsel = Gewichtsverlust?

Grundsätzlich stimmt es, dass ein angeregter Stoffwechsel eine Verbrennung der Kalorien mit sich führt. Jedoch reicht dies in der Regel nicht aus um den Körper komplett darauf einzustellen, die überschüssigen Pfunde zu eliminieren, erst recht nicht ohne sich körperlich zu betätigen, was die Fettverbrennung unterstützt und was im Grunde das dahinterliegende Konzept ist. Wie bereits beschrieben, kann Redu Max dazu eingesetzt werden der Schilddrüsenfunktion unter die Arme zu greifen, jedoch nicht um auf wundersame Weise sein Gewicht zu reduzieren.

 

Schlussfolgerung Redu Max

Zusammenfassend kann man sagen, dass Redu Max zwar eingesetzt werden kann um den Stoffwechsel anzukurbeln, jedoch sollte man mit dem Produkt äußerst vorsichtig umgehen und am besten mit Rücksprache mit einem Arzt. Um jedoch ein Diät zu unterstützen oder gar das Körpergewicht zu reduzieren, ist Redu Max eher ungeeignet. Um gezielt die Pfunde purzeln zu lassen gibt es auf dem Markt deutlich geeignetere Mittel, die auch ohne Nebenwirkungen und vor allem rezeptfrei erworben werden können.

 

Eines von uns getestetes und für gut befundenes Mittel: Zyra Vital

Eines von uns kürzlich getestetes Produkt hat es uns besonders angetan, da es mit seiner Verträglichkeit, Kosten und vor allem mit seiner Wirkung vollends überzeugen konnte. Die Rede ist von dem neuen Deetox und Abnehmprodukt Zyra Vital. Dieses Produkt wirkt in zwei Phasen. In der ersten Phase wird der Körper einer Entgiftung oder auch Entschlackung unterzogen. Diese unterstützt den körpereigenen Reinigungsprozess, welcher die im Körper gebildeten Schlacken abtransportiert. In der zweiten Phase wird der Stoffwechsel gezielt angekurbelt und in gleichem Zuge der Blutzuckerspiegel gesenkt. Dies hat zur Folge, dass die Aufnahme von Kalorien bei der Nahrungsaufnahme selbst verringert. Dadurch wird der Körper gezwungen den das körpereigene Fett zu verbrennen ohne dabei die Muskelfasern anzugreifen oder zu beschädigen.

 

Erfahrungsberichte

Obgleich Zyra Vital noch ein sehr junges Produkt ist, finden sich im Netz schon unzählige positive Berichte von Kunden, die dadurch ihr Körpergewicht verringern konnten.

 

 

Auch wir haben das Produkt getestet und können mit Erfolg berichten, dass es tatsächlich hilft.

 

Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen

Zyra Vital ist ein in Deutschland produziertes Mittel, welches rein aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Durch seine Reinheit und qualitativ hochwertige Verarbeitung, sind bis dato keinerlei Nebenwirkungen bekannt. Selbst während unseres Testes, sind keinerlei Probleme oder Unverträglichkeiten aufgetreten.

 

Unsere Empfehlungen

Für ein frei auf dem Markt erhältliches Produkt können wir Vital Slim vollstens empfehlen. Der Hersteller selbst garantiert eine saubere Verarbeitung des Produktes und liefert auf die Inhaltsstoffe eine 100% Gewährleistung.

Vital Slim ist derzeit am günstigsten im offiziellen Herstellershop erhältlich.